Übungsmethoden des Qigong

qigong yangsheng,

Qigongübung: Der Kranich landet am Strand

15 Ausdruckformen

Mit der ausgewogenen Bewegungsabfolge der 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigong kann ein guter Einstieg ins Qigong Yangsheng ermöglicht werden. Der Ursprung der „15 Aus- drucksformen“ des Taiji-Qigong lässt sich bis in die Tang-Dynastie (618 bis 907 n. Chr.) zurückverfolgen.

 

8 Brokate

Die 8 Brokate sind eine seit dem Altertum bekannte Methode zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit. Der Begriff „jin“ (Brokat) ist mit der Vorstellung von Eleganz, Feinheit und Genuss verbunden, man nennt sie auch die „8 edlen Übungen“.

 

Die 8 Brokate können in einer anderen Variante auch im Sitzen praktiziert werden. Sie sind durch drei Übungselemente besonders gekennzeichnet: Körperhaltungen, Sitzen in Stille und Daoyin (Übungen zum Leiten des Qi und Dehnen der Gließmaßen). Man benötigt hier sehr geringe Körperkraft, darum  gut geeignet  für ältere oder geschwächte Menschen.

 

 

 

qigong yangsheng

Qigongübung: Den Bogen spannen

Spiel der 5 Tiere

Einen Meilenstein in der Geschichte der Qi-Übungen zur Pflege des Lebens und besonders durch die Anwendung von Tierbewegungen, setzte der Arzt Hua Tuo (141-203 n. Chr.) mit seinem Spiel der 5 Tiere. Der Name Hua Tuo gilt bis heute als Synonym für Heilkunst.

 

6-Laute-Methode

Bei der 6-Laute-Methode handelt es sich um eine Übungsform, in der die Atmung in Kombination mit 6 unterschiedlichen Lauten geübt wird. Eine sehr frühe Erwähnung der 6-Laute-Methode findet sich schon in den Schriften von Tao Hongjing (456-536), er war ein chinesischer Gelehrter und Alchemist aus der Zeit der „Sechs Dynastien“.

Bitte kontaktieren Sie mich unter: | Tel.: +49 (0) 5901 9586648 | E-Mail: info@qigong-urlaub.de