Medizinisches Qigong

qigong yangsheng, poster,

Reproduktion des Seidenbildes aus dem Mawangdui-Grab Nr. 3 (168 v.CHr.)

Qigong Yangsheng: „Qi“ = Lebensenergie + „Gong“ = Üben + „Yangsheng“ = Lebenspflege
– Übungen mit der Lebensenergie zur Pflege des Lebens –

 

  • Wohlbefinden und Stärkung von Körper und Geist
  • Verbesserung der Lebensqualität und Leistungsfähigkeit
  • Entspannung und Ruhe

 

Neben Akupunktur, Kräuterheilkunde, Massage und Diätetik ist Qigong wichtiger Bestand- teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Aus Sicht der Traditionellen Chinesi- schen Medizin entstehen Krankheiten durch Disharmonien und Blockaden der im Körper fließenden Lebensenergie, dem Qi. Qigong Yangsheng hat mit seinen Übungen die Ausgewogenheit von YIN und YANG zum Ziel.

Diese beiden Begriffe sind für das gesamte chinesische Denken von grundlegender Bedeu- tung als Symbole für die beiden polaren Kräfte, die als sich stetig gegenseitig bedingende Wechselwirkungen das Leben ermöglichen. Yin und Yang durchfließen als Lebensenergie den Organismus, d.h. die Organe und deren Leitbahnen in genau festgelegter Reihenfolge und bilden so einen Energiekreislauf auf den die Qigong-Übungen einwirken.

 

Die Wirkung des Qigong beruht vor allem auf der Regulation des vegetativen Nervensystems und kommt zur Anwendung bei psychischen Erkrankungen, Schlafstörungen, Bluthochdruck sowie niedrigem Blutdruck, Rückenproblemen, funktionellen Magen-, Darm- und Herzbeschwerden, Asthma bronchiale und vielen Disharmonien des Organismus.

Bitte kontaktieren Sie mich unter: | Tel.: +49 (0) 5901 9586648 | E-Mail: info@qigong-urlaub.de